Aktionen auf dem Adventsbasar am 27.11.2015

Auf dem diesjährigen Adventsbasar in der Thomaskirche sind wir gleich mit zwei Aktionen vertreten (Beginn um 16 Uhr):

1. Adventsschmuck aus Recycling-Material

Unten in der Garage (auf den Hof links der Kirche gehen) basteln wir eine Lichterkette aus Recycling-Material. Dazu werden 20 bis 30 Elemente aus dem oberen Teil einer Einweg-PET-Flasche hergestellt, mit Sprühfarbe verziert und später an einer ca. 10 bis 15 Meter langen LED-Lichterkette angebracht. Die fertige Lichterkette wird dann im auf dem Weihnachtsbaum im Altarraum der Thomaskirche aufgehängt. Dieses Angebot wird komplett vom Eine-Welt-Beirat finanziert und ist daher für alle Teilnehmer kostenlos.

2. LED-Solarlampe („Gurkenglaslampe“)

An einem Stand in der Kirche bauen wir aus einem leeren Einmachglas, einem Solarmodul, einer Platine, einem Akku und ein paar Elektronik-Bauteilen eine LED-Solarlampe, die für den Einsatz in Entwicklungsländern an Orten ohne Stromversorgung konzipiert wurde (kann aber auch hierzulande als Deko-Element genutzt werden). Dazu wird gebohrt, gelötet, geklebt und anschließend nach Herzenslust verziert. Hier geht es zur Bauanleitung.

Dieses Angebot richtet sich an Jugendliche und Kinder ab ca. 12 Jahren (wichtig ist der sichere selbständige Umgang mit einer Heißklebepistole und einem heißen Lötkolben!). Helfende Erwachsene sind natürlich auch willkommen.

Für den Elektronik-Bausatz erheben wir einen kleinen Kostenbeitrag von 5,00 Euro (weitere 5,00 Euro werden vom Eine-Welt-Beirat übernommen). Obwohl wir eine Handvoll Einmachgläser als Reserve haben, sollte jeder Bastelnde zudem sein eigenes „Twist Off“-Einmachglas mitbringen (der Durchmesser des Metalldeckels sollte mindestens 8,5 cm betragen).

Freifunk in der Thomaskirche

Seit November 2015 steht in der Jugendetage / im T-PUNKT ein sogenannter Freifunk-Knoten, der allen Besuchern einen freien Internet-Zugang per WLAN ermöglicht. Hier kann man sich den Knoten auf der Karte ansehen.

Die Freifunker haben sich zum Ziel gesetzt, das ganze Stadtgebiet mit freiem Internet bzw. WLAN zu versorgen. Weitere Informationen sind auf der Freifunk Düsseldorf Webseite zu finden.

Weihnachtsbaumlöten auf dem Weihnachtsbasar in der Thomaskirche

Liebe Bastler und Umweltfreunde,

auch auf dem Weihnachtsbasar am 28.11.2014 in der Thomaskirche sind wir ab 16 :00 Uhr präsent.

Auf unserem Stand können Interessierte (ab ca. 12 Jahren) einen Bausatz für einen LED-Weihnachtsbaum erwerben und diesen dann unter unserer fachkundigen Begleitung selbst zusammen bauen.

Fertiger LED-Tannenbaum

Wir freuen uns auf Ihren / Euren Besuch!

Spendenaufruf: Werkzeug für Afrika (oder für’s Repair-Café)

Hier ein Spendenaufruf einer Schwester-Gruppe von unserem Repair-Café:

Bei unserer bevorstehenden Reise nach Madagaskar treffen wir auch auf die Studentengruppe APJER in Fianarantsoa, die die Kochergruppe in Düsseldorf für ihr Projekt gewonnen hat. Es ist jetzt außer einem Treffen auch ein gemeinsames Wochenende geplant, um über die Aufgabe – Entwicklung von holzsparenden Kochern einschließlich Pyrolysekocher – gemeinsam zu diskutieren und die nächsten Schritte festzulegen. Inzwischen haben unsere Freunde in Madagaskar eine Charge von 30 Basic-Kochern nachgebaut und an 30 Familien zum Test verteilt, in zwei Monaten werden die Familien in einem Abschlussinterview ihre Meinung schriftlich abgeben.

Es hat sich aber gezeigt, dass schon für die Herstellung der 30 Kocher viel Kraft und Zeit aufgewendet werden mußte, da das richtige Werkzeug nicht vorhanden ist. Für den nächsten Schritt – die Herstellung von 30 Holzkohle-Sparkochern – wollen wir die Bedingungen verbessern und geben hier den Wunsch der Studentengruppe weiter, dass wir Werkzeug mitbringen mögen, um schneller und exakter arbeiten zu können. Es handelt sich um Werkzeuge zur Metallverarbeitung. Es fehlen:

  • Zollstock
  • Schiebelehre
  • Winkel
  • Geodreieck
  • Metallbohrer (bis 10 mm)
  • Körner
  • Hammer
  • Bohrmaschine (mechanisch oder elektrisch)
  • Blechschere
  • Metallsäge
  • Feilen
  • Rollenbiegemaschine

Die Reisegruppe startet bereits am kommenden Wochenende und hat – Dank der großzügigen Gewichtsgrenzen bei Air France (50 kg) – noch die Möglichkeit, das eine oder andere Kilo an Werkzeug mitzunehmen. Bitte spenden Sie Werkzeuge, die nicht mehr benötigt werden! In Madagaskar leistet es noch große Hilfe. Vielen Dank!

Rückmeldung bitte an Bernd Blaschke (Tel. 0211-62 90 74 oder bernd.blaschke [ÄT] online.de). Er kommt ggf. auch zur Abholung vorbei.

Es gibt zudem zwei weitere Initiativen, die sich über Werkzeug freuen:

  • Einrichten einer Werkstatt auf unserer Eco-Farm in Nigeria
  • Die Repairgruppe an der Thomaskirche
Blechzuschnitt
Foto vom Arbeitsschritt „Blechzuschnitt“, durchgeführt in einer befreundeten Werkstatt
Formen
Nach dem Zuschnitt muss das Blech über einen Baumstamm zu einem Zylinder gerollt werden

Gruppentreffen am 03.06.2014

Beim gestrigen Gruppentreffen haben wir uns fast ausschließlich um die Fertigstellung der Prototypen für die in der Thomaskirche benötigten Stuhlwagen gekümmert.

Zum Hintergrund: Da derzeit nur ein Stuhlwagen in der Thomaskirche vorhanden ist, müssen bei einer Änderung der Bestuhlung die Stühle jedesmal vom oder auf den Stuhlwagen gehoben werden, um sie zu transportieren. Ziel ist es, dass je zehn Stühle auf einem Stuhlwagen gestapelt und so gelagert werden können.

Die Prototypen werden in den kommenden Tagen an die Thomaskirche übergeben, damit sie getestet und ggf. verbessert werden können. Bekommen wir eine positive Rückmeldung, starten wir die (Klein-)Serienproduktion.

Foto folgt!

Repair-Café am 17.05.2014

Am Sonnabend den 17. Mai 2014 von 10:00 bis 14:00 Uhr wird die Repairgruppe an der Thomaskirche zum ersten Mal öffentlich auftreten und sich am Kindersachentrödel beteiligen. Wir werden keinen Trödel verkaufen, sondern bieten Reparaturen von defekten Gegenständen an.

Dem Thema entsprechend können Sie unseren Stand (Sie finden uns in der Garage) mit Ihrem kaputten Kinderspielzeug besuchen, z. B. mit beschädigten Rollern oder Kettcars. Auch defekte Kinderwagen versuchen wir zu reparieren. Wir sind Fachleute, aber keine Supermänner, und versprechen nicht, dass wir alles reparieren können (siehe Regeln). Bitte bringen Sie keine elektronischen Geräte wie Spielekonsolen, Laptops etc. mit!

Wenn möglich bringen Sie bitte die entsprechenden Ersatzteile mit (neue Reifen, Klingel, Bremse, Lampe etc.). Wir haben nur unser Werkzeug bei uns.

Adé, Windows XP!

Der Support von Microsoft für Windows XP wurde am 08.04.2014 eingestellt.

Es ist höchste Zeit, umzusteigen!

Dass der Support von Microsoft für Windows XP bald endet, hat Konsequenzen für alle XP-Benutzer. Sicherheitslücken, die in Zukunft auftreten können, werden für den zwölf  Jahre alten und beliebten Betriebssystem-Oldie dann nicht mehr gestopft. Auch ein aktueller Virenscanner oder andere Sicherheits-software helfen da nicht, weil diese keine Sicherheits¬lücken im Betriebssystem beseitigen. Als Gefahren drohen Datendiebstahl (Online-Banking, Kreditkartendaten, andere persönliche Daten) oder ungewollte Benutzung durch Dritte als SPAM-Versender oder für Nichtverfügbarkeitsattacken (sog. DoS-Attacken).

Weitere Informationen finden Sie hier (wir übernehmen keine Haftung für externe Inhalte):
http://www.microsoft.com/de-de/windows/xp/default.aspx

http://www.heise.de/ct/artikel/Auf-verlorenem-Posten-1771000.html

http://winfuture.de/news,77484.html

Wenn Sie mit Ihrem Computer weiterhin sicher ins Internet gehen wollen, steigen Sie auf ein aktuelles Betriebssystem um – z. B. auf eine aktuelle Windows-Version (Version 7 oder 8 bzw. 8.1) oder auf ein alternatives und kostenloses Betriebssystem wie Linux. Für einen einfachen Umstieg in die Linux-Welt hat sich Ubuntu bewährt – gerade auch bei Rechnern, die für aktuelle Windows-Versionen zu wenig Leistung haben. Ubuntu ist ein kostenloses und einfach zu bedienendes Betriebssystem, geeignet für alle Linux-Einsteiger und Büroanwender: Ubuntu bringt neben der Arbeitsumgebung Unity direkt Programme wie das Büro-Komplettpaket LibreOffice, Mozillas E-Mail-Client Thunderbird sowie Webbrowser Firefox, das Bildbearbeitungsprogramm GIMP sowie einige weitere Programme mit und passt komplett auf eine CD.

Handeln Sie jetzt, um Ihren Computer weiter sicher nutzen zu können!

Wenn Sie wissen wollen, wie man seinen Rechner auf Ubuntu umstellt, dann kommen Sie zu unserem nächsten Gruppen-Treffen am 1. April 2014 um 19 Uhr. Hier können Sie zuschauen, wie auf einem älteren Computer (Laptop) Ubuntu live installiert wird (zum Mitschreiben quasi).

Übrigens: Wir treffen uns jeden ersten Dienstag im Monat im Clubraum der Thomaskirche ab 19 Uhr und reparieren unsere eigenen Schätzchen, die schon lange darauf warten. Ab und zu werden wir auch öffentlich reparieren, z. B. am 17. Mai 2014 beim Kindersachentrödel.

Sie haben noch Fragen? Dann per eMail an bblaschke[ät]online.de oder anrufen: Tel. 0211/62 90 74.